MOTHERHOOD

Theater-Performance nach dem Roman von Sheila Heti in einer Fassung von Lucy Wirth und Patrick Wengenroth / aus dem Englischen von Thomas Überhoff / Deutschsprachige Erstaufführung

„Warum bekommen wir immer noch Kinder? Frauen müssen Kinder kriegen, damit sie beschäftigt sind. Eine nicht mit Kindern beschäftigte Frau hat etwas Bedrohliches. Was wird sie stattdessen machen? Was für einen Ärger?“

Die Protagonistin in Sheila Hetis vielbeachtetem Roman „MOTHERHOOD“ kämpft. Sie kämpft den alles entscheidenden Kampf um ihr Selbstsein. Sie kämpft mit ihrem Körper, ihren Zweifeln, ihrem Partner, ihrer eigenen Mutter, ihrer Arbeit als Künstlerin und der Frage, ob sie ein Kind bekommen soll, bevor es zu spät dafür ist.

„Meine Zeit läuft ab. Für Frauen tickt immer die Uhr. Diese Zeitspanne umfasst etwa dreißig Jahre. Anscheinend muss in diesen dreißig Jahren – von vierzehn bis vierundvierzig – alles erledigt werden im Leben einer Frau… Dreißig Jahre sind nicht genug für ein ganzes Leben! Sie sind nicht lang genug, dass man alles ausprobieren kann.“

„MOTHERHOOD“ ist Frage, Verteidigung, Kampfschauplatz und Verhütungsmittel. Eine Performerin, ein Performer und ein Musiker bringen das Buch auf die Bühne.

„Mutterschaft“ von Sheila Heti ist im Rowohlt Verlag erschienen.

Am Samstag 21. Mai findet im Anschluß an die Veranstaltung ein Nachgespräch statt unter der Moderation von Thalia Schoeller.

Fotografien ©Victoria Dietrich


Veranstaltung: FR 20. + SA 21. Mai, 20 Uhr | SO 22. Mai, 18 Uhr
Ort: PATHOS
Sprache: Deutsch
Dauer: ca. 90 Minuten
Preis: 25€ Support-Ticket | 17€ Normalpreis | 10€ Ermäßigt  | 5€ Mindestpreis (Freie Ticketwahl)


REALISATION, TEXTFASSUNG + PERFORMANCE: Lucy Wirth und Patrick Wengenroth | MUSIK + PERFORMANCE: Matze Kloppe | KOSTÜM + RAUM: Victoria Dietrich | Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München | Mit freundlicher Unterstützung von Götz Puppenmanufaktur und Käthe Kruse sowie von einhorn products GmbH


 


ÜBER DIE KÜNSTLER*INNEN

Lucy Wirth ist schweizerisch-amerikanische Doppelbürgerin und in Zürich aufgewachsen. Sie hat Schauspiel studiert und viele Jahre am Stadttheater gearbeitet; u.a. an der Berliner Schaubühne, wo sie Patrick Wengenroth und Matze Kloppe kennenlernte. Mit „MOTHERHOOD“ zeigt das Team zum ersten Mal eine Produktion in München, von wo aus Lucy Wirth seit der Geburt ihrer Kinder frei arbeitet.

Patrick Wengenroth arbeitet als Regisseur und Performer in der freien Szene sowie an Stadt- und Staatstheatern im deutschsprachigen Raum (HAU, sophiensaele, Theaterdiscounter, kampnagel, Schaubühne Berlin, Mecklenburgisches und Badisches Staatstheater). Er produzierte mehrere Hörspiele für DLF Kultur, stand als Kritiker für 3Sat vor der Kamera und leitete von 2017-2019 das Augsburger Brechtfestival.

Matze Kloppe produziert und komponiert als freier Musiker für Filme, Werbung und Hörspiele. Seit über 15 Jahren arbeitet er für das Theater mit Patrick Wengenroth zusammen. Dies führte ihn u. a. an die Schaubühne Berlin, an das HAU (Hebbel am Ufer, Berlin) sowie u.a. ans Schauspiel Köln, das Thalia Theater Hamburg und das Badische Staatstheater Karlsruhe. Als Arrangeur, Produzent und Keyboarder arbeitete er mit Dominique Horwitz, Klaus Lage, Gitte Haenning, Alexander Klaws, Stefan Gwildis und Vicky Leandros.

Victoria Dietrich arbeitet als freiberufliche Kostümbildnerin und Stylistin. Nach ihrer Ausbildung zur Kommunikationsdesignerin absolvierte sie ein Diplom zur Schnitt- und Modellmacherin an der deutschen Meisterschule für Mode. Nach zwei Jahren in der Modewelt wurde sie 2017 Kostümbild-assistentin an den Münchner Kammerspielen. Seither kreiert sie selbst Kostümbilder; u.a. für Toshiki Okada, Miriam Ibrahim und das ELLE Kollektiv, wo sie zuletzt das Kostümbild für „Das Meditier“ entwarf.


ÜBER DIE AUTORIN

Sheila Heti, geboren 1976 in Toronto, wo sie heute noch lebt, ist die Autorin von 10 Büchern – unter anderem Pure Color, Motherhood (2018 vom New York Magazine als bestes Buch des Jahres gekürt), und How Should a Person Be? Ihr zweites Kinderbuch, A Garden of Creatures, erscheint im Mai 2022. Heti schreibt u.a. für den New Yorker und die New York Times. Ihr vielfältiges Werk, vom Drama bis zur Bühnenshow, vermischt auf raffinierte Weise Elemente von Kunst, Autobiographie und Journalismus. Die New York Times listete sie unter den 15 bedeutsamsten Frauen, die bestimmen, wie wir im 21. Jahrhundert Literatur lesen und schreiben werden.

Datum

21. Mai 2022

Uhrzeit

20:00 - 21:30

Mehr Info

*Tickets*

Veranstaltungsort

PATHOS Theater
Dachauerstraße 110d, 80636 München
*Tickets*

Nächste Durchführung