MEET-UP für BI*POC Künstler*innen – ABGESAGT

MEET-UP – ein Austausch im Safer Space von und mit BI*POC Künstler*innen
Diese Veranstaltung fällt aufgrund der aktuellen Lage leider aus!

Wie kann eine partizipative Stückentwicklung aussehen, die diverse Sichtweisen vereint und kollaborativ neue Narrative für die Bühne entwickelt? Das Team von BITTER (SWEET) HOME hat sich dieser Herausforderung gestellt. Im letzten Jahr hat ein 6-köpfiger WRITERS‘ ROOM mit BPOC-Autorinnen an neuen Methoden und Inhalten für Theatertexte mit antirassistischer Haltung gearbeitet. Im Rahmen der NFT-FREIRAUM Residenz am PATHOS München arbeiten sie vom 07. – 18. Februar daran, die Erfahrungen aus dem WRITERS‘ ROOM zu reflektieren und in eine reproduzierbare Methode zu übersetzen.

Genau darüber möchten sie mit EUCH sprechen! Im „Safer Space“ teilet die Gruppe zum ersten Mal konkrete Vorgehensweisen, Methoden und Inhalte aus dem WRITERS‘ ROOM und möchte Euch teilhaben lassen an ihrer Arbeit. In lockerer Atmosphäre kennenlernen, Erfahrungen teilen und hören was uns und Euch bewegt.

Nach einem ersten Kennenlernen gibt es einen Input Teil, indem das Team aus ihrer Arbeit berichten. Mit sechs Menschen ein Stück schreiben? Wie soll das überhaupt funktionieren? Und was ist eigentlich ein WRITERS‘ ROOM? Wir lernen selbst jeden Tag dazu, daher freuen wir uns auf Eure Fragen, Gedanken und Anregungen. Im Anschluss laden wir zu einer praktischen Einheit ein, bei der wir eine der entwickelten Methoden mit Euch in der Praxis umsetzen wollen. Keine Schreiberfahrung? Darum geht es auch gar nicht. Wir möchten anhand praktischer Aufgaben erfahrbar machen, wie es möglich ist, kollaborativ zu arbeiten. Was braucht ihr, um kreativ zu werden? Wie lösen wir uns von erlernten Mustern und wie kreieren wir eigene Ansätze? Zu diesen und mehr Fragen wollen wir im Anschluss an den praktischen Teil in lockerer Atmosphäre mit Euch ins Gespräch kommen. Wie können Räume gestaltet werden, damit sie für einen selbst und in Koexistenz mit anderen als Inspirationsquelle fungieren? Vielleicht kommen wir einer Antwort ein kleines bisschen näher – gemeinsam!

Das Angebot ist offen für alle BI*POC Künstler*innen, die ein Interesse daran haben uns kennenzulernen und/oder mehr über kollaborative Arbeitsweisen im Safer Space zu erfahren. Dabei spielt es keine Rolle, aus welcher Sparte ihr zu uns stoßt oder ob ihr schon Schreiberfahrung für die Bühne gesammelt habt. Um dabei zu sein ist nur eine kurze Anmeldung per Mail nötig. 

Kommt vorbei! Wir freuen uns auf Euch!


Datum: 16. Februar | ab 18 Uhr
Ort: PATHOS Theater
Tickets: kostenlos
Anmeldung: diskurs@bittersweethome.de


Es lädt ein: Das Team von B(S)H: Julia-Huda Nahas, Fatima Remli, Bernice Lysania Ekoula Akouala, Marion Avgeris, Emel Aydoğdu


Veranstaltungen von BITTER (SWEET) HOME:

11. + 12. Februar, 20 Uhr | VORSTELLUNG: Heute(Gestern)Morgen
12. Februar, 16-17.30h | PANEL: Institution als Ally
16. Februar, ab 18 Uhr | Meet-Up für BI*POC Künstler*innen


Die Residenz wird ermöglicht durch die Förderung „FREIRAUM des NFT (Netzwerk Freier Theater)“. Dieses Projekt wird ermöglicht im Rahmen des Programms »Verbindungen fördern« des Bundesverbands Freie Darstellende Künste, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Die Gastspiele und das Rahmenprogramm werden gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR

 

Datum

16. Feb 2022
Vorbei!

Uhrzeit

18:00

Kosten

Kostenlos

Veranstalter

PATHOS München // Dachauer Str. 110d