GamesFestival 2022: Respawn

LINK zum vollständigen Festivalprogamm:
www.gamesfestival.de


Partizipatives Festival von und mit jungen Gamer*innen

Das GamesFestival 2022: Respawn (vom DO 28.04 bis SO 01.05.2022) feiert Spielkultur in all ihren Facetten. Neben CSA-Talks, Workshops, Play Jams und Turnieren vor Ort in München und Nürnberg oder digital per Stream werden ein Videospielmuseum, Vorstellungen der interaktiven Performance „Requiem“ sowie Partys stattfinden. Im Rahmen des Festivals wird zudem der Gamespreis 2022 verliehen. Das GamesFestival richtet sich vor allem an junge Menschen bis 27 Jahre in Bayern.

Nach der erfolgreichen Premiere im Oktober 2021 geht das GamesFestival in seine zweite Runde. Das Festival verfolgt ein einzigartiges Konzept: alle geplanten Formate werden direkt von jungen Gamer*innen entwickelt und umgesetzt. Das GamesFestival ist konsequent partizipativ – die Veranstalter*innen stellen einen nur organisatorischen Rahmen zur Verfügung. Initiiert wird das partizipative Festival von der Computerspielakademie (CSA), die 2019 vom Medienzentrum München des JFF – Institut für Medienpädagogik sowie dem Medienzentrum Parabol gegründet wurde.

Ulrich Tausend, Projektverantwortlicher beim JFF: „Wir nehmen den Schwung aus der ersten Festivalrunde von 2021 mit in die Vorbereitungen für dieses Jahr. Das Orga-Team hat sich in enger Zusammenarbeit mit unseren Zielgruppen viele neue Formate überlegt. Unser Ziel ist es, das Festival für alle zu öffnen – für Teilnehmende und vor allem für jene, die sich aktiv bei der Gestaltung des Festivals einbringen wollen.

Das Festival wird erneut soziale, kulturelle und technologische Themen bearbeiten, die sich im Kontext von Gaming ergeben. Es bietet Raum für Neugier, Kreativität, Reflexion und Diskurs. In seinen vielfältigen Einzelformaten ist das GamesFestival Kind seiner Zeit: digital, vernetzt, wandelbar und flexibel.

In diesem Jahr ist PATHOS München Kooperationspartner und Veranstaltungsort des GamesFestival. Das PATHOS hatte sich bereits in der Vergangenheit mit elektronischen Spielen als Ausdrucks- und Stilmittel befasst und während dem Gamingfestival „Prepare to Die“ 2021 erstmals mit dem JFF kooperiert.

Teil des diesjährigen Organisationsteams bildet eine dreiköpfige Jugendfestivalleitung. Gemeinsam mit dem JFF und dem PATHOS München konzipieren, kuratieren und designen die Studioassistentin Sidonie Geipel, der 3D Artist Connor Zimmermann und der Biochemiestudent Kay Dafler den Rahmen des Festivals.


Dauer: 28.04. – 01.05.
Ort: PATHOS Theater | online | und weitere
Sprache: vorrangig deutsch
Tickets: Nähere Informationen folgen demnächst


Veranstalter*innen: PATHOS München, Medienzentrum München, PARABOL Medienzentrum, Computerspielakademie (CSA) | In Kooperation mit dem Bayerischen Jugendring und den Museen der Stadt Nürnberg (Haus des Spiels). Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, das Sozialreferat und Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München und Games Bavaria.

Datum

28. Apr 2022
Vorbei!

Uhrzeit

Ganztägig

Kosten

Kostenlos

Mehr Info

gamesfestival.de
gamesfestival.de