Deutschland. Ein Labermärchen

Link zur Veranstaltung HIER

Caroline Kapp und Julia Nitschke arbeiten seit drei Jahren als stonekollektiv an absurden Performances zur Gesellschaftspolitik. In ihrer bisher achtteiligen Performancereihe ‚Labern übers eigene Land‘ arbeiten sie sich an tagespolitischen Ereignissen in Deutschland vor dem Hintergrund deutscher Geschichte ab. Sie umkreisen ein Sujet, verlassen es, mäandern, nehmen es über assoziative Umwege wieder auf und etablieren eine künstlerische Praxis, die immer auch eine politische Praxis ist.