Die Haltestelle // ABGESAGT

DIE VORSTELLUNGEN SIND ABGESAGT!

 

Mit seiner ureigenen Mischung an Fantasie und präziser Beobachtung beschreibt Stefan Kastner die Welt: Der seit Langem arbeitslose Karl verbringt seine Tage an einer Bushaltestelle am Münchner Hauptbahnhof. Aphrodite, die Liebesgöttin, war es, die einst diesen Bahnhof gründete – behauptet jedenfalls ihre Priesterin, ebenfalls ein Bahnhofsgast. Doch nicht nur die beiden kreuzen den geschäftigen Knotenpunkt. Kastner zeigt ein ausdrucksstarkes Kaleidoskop der kleinen Leute. In einer zeitlosen Vergangenheit vermischen sich Begegnungen der alltäglichen und besonderen Art zu einem poetisch-musikalischen Theaterabend.


Text + Regie: Stefan Kastner / Dramaturgie: Marie Thiele / Bühne: Udo Vollmer / Kostüme: Ilona Wittmann / Kamera + Schnitt: Michael Klinksik / Regieassistenz: Rena Glück / Mit: Inge Rassaerts, Susanne Schroeder, Zora Klare-Thiessen, Torsten Frisch, Rainer Haustein, Christian Lex, Matthias Ransberger, Uli Zentner, Damen des Müttergesangsvereins u.a. // Gefördert durch das Kulturreferat der LH München und den Bezirk Oberbayern

Datum

13. Mrz 2020

Uhrzeit

20:00 - 21:30

Veranstalter

PATHOS München // Dachauer Str. 110d