Die Haltestelle – der Film

Das Theaterstück von Stefan Kastner fürs Heimkino

Das Theaterstück jetzt als Filmerlebnis! Mit seiner ureigenen Mischung an Fantasie und präziser Beobachtung beschreibt Stefan Kastner die Welt: Der seit Langem arbeitslose Karl verbringt seine Tage an einer Bushaltestelle am Münchner Hauptbahnhof. Aphrodite, die Liebesgöttin, war es, die einst diesen Bahnhof gründete – behauptet jedenfalls ein anderer Bahnhofsgast. Doch nicht nur die beiden kreuzen den geschäftigen Knotenpunkt. In einer zeitlosen Vergangenheit präsentiert Kastner ein ausdrucksstarkes Kaleidoskop der kleinen Leute.

 

Der Film wird vom 10.11., 17 Uhr – 11.11., 24 Uhr online zur Verfügung gestellt.

Der Link zum Film wird Ihnen in der automatischen Bestätigungsmail nach dem Ticketkauf zugesendet.

 


Text, Regie: Stefan Kastner / Dramaturgie: Marie Thiele / Kamera, Schnitt: Michael Klinksik / Schauspiel: Inge Rassaerts, Susanne Schroeder, Zora Klare-Thiessen, Torsten Frisch, Rainer Haustein, Christian Lex, Matthias Ransberger, Uli Zentner, Damen des Müttergesangsvereins u.a. // Gefördert durch das Kulturreferat der LH München und den Bezirk Oberbayern

Datum

10. Nov 2020 - 11. Nov 2020

Preis

5€ / 10€ / 17€ (Solidarpreis)

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

Online
pathosmuenchen.de @pathosmuenchen

Veranstalter

PATHOS München // Dachauer Str. 110d
ANMELDEN