3 min

Uraufführung des Theaterstücks von compagnie nik / ab 13 Jahren

In der mexikanischen Wüste öffnet sich für 3 Minuten ein Grenzzaun. Familien, die seit langem getrennt sind, können sich im trockenen Flussbett des Rio Bravo begegnen. Dann schließt sich der Zaun und trennt die Menschen erneut. Am Anfang der Recherche stand eine siebenwöchige Reise, um dieser menschliche Tragödie mitten in der Wüste zu begegnen. Dann kam Corona und damit das Ende aller Pläne. Geblieben ist das Motiv der 3 min und die Frage, was sich in diesem kurzen Moment erzählen läßt.

Die compagnie nik erkundet die Magie und die Last des Moments, auf einer nackten Bühne, auf der eine Uhr rückwärts läuft – 3 min – immer wieder. Sie setzt sich mit Migration, Flucht, Grenzen, und strukturellem Rassismus auseinander – auf der Suche nach unserem gesellschaftlichen „Wir“ und nach dem was dieses „Wir“ bedeutet als weisses, privilegiertes und aufgehobenes Künstler*innen-Team

Es entsteht ein Sinnbild der vielfachen Teilung der an allen Grenzen, gleichgültig, ob diese aus Beton und Stahl, oder aus Worten und Meinungen errichtet sind.

Im Anschluss an die Premiere folgt ein Publikumsgespräch.

 


Schauspiel: Niels Klaunick, Lydia Starkulla / Regie: Dominik Wilgenbus / Text: Ensemble / Ausstattung: Katharina Schmidt, Niels Klaunick / Produktion: Dominik Burki // Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferates München und des Bezirk Oberbayern

Datum

06. Nov 2020 - 08. Nov 2020

Uhrzeit

20:00 - 21:30

Preis

20€ / 10€

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

PATHOS München e. V.
Dachauer Straße 110D, 80636 München

Veranstalter

PATHOS München // Dachauer Str. 110d
ANMELDEN