Open Call – Kunstverein Ebersberg // bis 18. September

Open Call: Aktionsraum 2 – Ein Experimentierfeld

1969 riefen Eva Madelung (Mäzenin), Peter Nemetschek (Künstler/Fotograf) und Alfred Gulden (Schriftsteller/Filmer) als avantgardistisches Kollektiv in München den legendären Aktionsraum 1 ins Leben, ein Raum für junge Künstler*innen, in dem herkömmliche kunstbetriebliche Werk- und Präsentationsformen vermieden werden sollten, um den neuen performativen, institutions- und gesellschaftskritischen Bestrebungen in der Kunst einen öffentlichkeitswirksamen Auftritt zu ermöglichen. Der Aktionsraum fungierte auch als Experimentierfeld, in dem das Publikum mit einbezogen, und der Vermittlung von Kunst in Form von Vorträgen und Diskussionen Rechnung getragen wurde. In Erinnerung an jene bahnbrechende Aktion ruft Peter Kees beim Ebersberger Kunstverein den Aktionsraum 2 aus.

Eingeladen sind alle, sich – in welcher Form auch immer – zu den gegenwärtigen gesellschaftlichen Veränderungen zu verhalten. Der Aktionsraum 2 findet vom 26.September bis 4.Oktober 2020 in der Alten Brennerei Ebersberg – den Räumen des Ebersberger Kunstvereins statt. Anmeldung mit kurzer Skizze oder Stellungnahme bis am 18. September.

Der Aktionsraum 2 versteht sich als Experimentierfeld, in dem die gegenwärtigen Themen künstlerisch oder auch nicht künstlerisch verhandelt werden können. Es wird Space, Platz, Raum geboten für Aktion, Diskurs, Kunst, Vortrag, Diskussion, Performance, Film, etc. Jede Form ist zugelassen. Begleitung und Moderation: Peter Kees. Alle Aktionen werden dokumentiert und anschließend auf einer Website präsentiert.

Beamer, Tonanlage und diverses Werkzeug sind vorhanden. Weitere finanzielle Mittel stehen jedoch nicht zur Verfügung. Dafür Support im Sinne von Beratung, technischer Unterstützung und Öffentlichkeitsarbeit.

Anmeldung unter: post@peterkees.de (Bitte Art der Aktion, etwaige Dauer und mögliche Zeiträume angeben.)

Download der gesamten Ausschreibung HIER.