Tee am Tank

Begegnung im Hof des PATHOS Theaters



Wer bewegt sich auf dem Kreativquartier? In der Outdoor Teestube im Hof des PATHOS entsteht im Juli ein offener Raum für Begegnung.

In einer Zeit, in der Begegnung nicht mehr im Theater stattfinden konnte und kann, nutzen die Regisseurin Marianne Klausen und der Kameramann Jan Klein die Zeit und richten ihr Homeoffice mit Outdoor Teestube im Wohnwagen des PATHOS ein. Während vier Wochen ergreifen die beiden im Juli die Chance, einen Austausch zwischen den Bewohner*innen des Kreativquartiers und dem PATHOS entstehen zu lassen. Trotz gemeinsamer Nachbarschaft bestehen wenige Verbindungen zwischen dem Theater und den Anwohner*innen. Durch das Projekt „Tee am Tank“ sollen neue Bekanntschaften geknüpft werden zu den Menschen, die auf dem Gelände leben und arbeiten. Woher sind sie gekommen, um hier zu leben, welche Geschichten bringen sie mit – und welche Sprachen? Wo sind sie im Einsatz und bauen diese Stadt auf? Welche Wünsche haben sie und unter welchen Umständen würden sie ins Theater kommen? Draußen, in einer anderen Öffentlichkeit, außerhalb des Theaterraums, soll ein Austausch stattfinden, der uns auf die Spur bringt, was Zukunftsthemen der Kunst sein könnten.

Tanken Sie auf! Lassen Sie sich eine Tasse Tee einschenken und werden Sie Teil dieses Projekts. Alle sind herzlich willkommen – auch Nichtanwohner*innen des Kreativquartiers – ganz ohne Voranmeldung.

Marianne Klausen und Jan Klein reflektieren die Begegnungen und Gespräche anhand eines Blogs. Dieser ist unter News auf unserer Webseite einsehbar.