Suche

RAMPENLICHTER // MARY DREAMS UND DIE VERLORENEN STERNSCHNUPPEN & ADRENALIN #23
Tanz- und Theaterproduktionen mit und von Kindern und Jugendlichen

CreActing.net – Verein zur Förderung der Kreativität e.V., Schöllkrippen in Kooperation mit der Montessorischule Sulzbach-Soden, Sulzbach am Main

Mary Dreams und die verlorenen Sternschnuppen
Improvisationstheater, Dauer: ca. 45 Min.

In der Wunschfabrik zwischen den Sternen herrscht Aufruhr:  Warum verschwinden neuerdings so viele Sternschnuppen, noch bevor sie einen Wunsch erfüllen konnten? Und wie lange wird der Hofstaat von Zickedonien seine zickige Königin noch ertragen? Mach dich gemeinsam mit Mary Dreams, der Hüterin der Träume, auf den Weg um die Rätsel zu lösen!

Projektbeschreibung: „Mary Dreams“ entstand aus den Ideen der Kinder der Theater-AG an der Montessorischule Soden unter der Leitung von CreActing.net. Die Lieblingsfiguren und besten Szenen aus einem Schuljahr wurden zu einer märchenhaft-schönen Geschichte verwoben. Handlungen und Dialoge sind nicht festgeschrieben, sondern werden von Aufführung zu Aufführung neu improvisiert. Dies verleiht der Geschichte und den Figuren eine besondere Lebendigkeit.

 

BETEILIGTE

Künstlerische Leitung: Wolfgang Schramm, Andrea Zettel // Maske/Requisiten: Wolfgang Schramm, Nana Saschek

 

Im Anschluss:

 

Spielen in der Stadt e.V. und Mittelschule Guardinistraße

ADRENALIN #23 
Ist es nicht nur aufregend, weil es manchmal auch langweilig ist?

Tanztheater-Performance mit Live Musik, Dauer ca. 25 Min.

Was ist eigentlich Langeweile? „Wenn mir langweilig ist, lege ich mich hin und mache Kopfkino“. „Ich stelle mir vor, was im Urlaub passiert“. „...langweilig ist mit auf dem Klo und wenn meine Mutter meckert ..“. „dann komponiere ich Musik in meinem Kopf“. „…dann stell ich mir vor, was wäre wenn…“ Ein Adrenalin Schub muss her! Aber wie? Und kann das nicht auch gefährlich sein? Was ist eigentlich Adrenalin?

Projektbeschreibung: Das Stück „Adrenalin“ entstand im  Rahmen des CultureClouds Projekts von Spielen in der Stadt e.V. mit der Mittelschule Guardinistraße. In den kulturpädagogischen Angeboten Tanz und Musik (wöchentlich 90 Minuten) haben  jeweils 10. Schüler_innen der 6. und 7.Klasse ein gemeinsames Stück erarbeitet. Nach anfänglichem Kennenlernen und tänzerischem bzw. rhythmischem Grundtraining wurde  schnell das Thema Adrenalin vorgeschlagen. Dazu kamen eigene Choreographien, Bewegungen, Musik und Songtexte. Die Musiker_innen,  allesamt zum ersten Mal am jeweiligen Instrument, haben sich zu der Band #23 formiert. Nach anfänglichem Nachspielen von Liedern, gelang es der Band passende Stimmungen zum Stück zu erzeugen und Gefühle auszudrücken.

 

BETEILIGTE

Regie/Choreographie: Dorothee Janssen, Erich Mayer // Musikalische Leitung: Erich Mayer, Praktikum Kulturpädagogik (Musik): Fabian Weinzierl // Begleitende Lehrkräfte: Birgit Siekaczek, Christian Bachmaier

INFORMATIONEN ZUM FESTIVAL

Das Festival Rampenlichter präsentiert 2015 in der Zeit vom 24. Juni bis 05. Juli zum achten Mal Tanz- und Theaterproduktionen mit und von Kindern und Jugendlichen, die in unterschiedlichsten Projektkontexten entstehen. Das Besondere an Rampenlichter als einem der großen Münchner Festivals ist, dass es Kinder und Jugendliche aus allen sozialen und kulturellen Lebenslagen im Alter von 6-27 Jahren als Kunstschaffende in einem gemeinsamen künstlerischen Schaffensort integriert und sich alle Aufführungen an Zuschauer aller Altersgruppen richten.
Rampenlichter liegt die Idee zu Grunde, dass Tanz- und Theaterproduktionen von und mit Kindern und Jugendlichen einen hohen künstlerischen Eigenwert haben und dass es einen Raum braucht, in dem das künstlerische Schaffen von Kindern und Jugendlichen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.
Rampenlichter schafft eine Präsentations- und Austauschplattform für die ungemeine Vielfalt und Unterschiedlichkeit von B├╝hnenproduktionen mit Kindern- und Jugendlichen.
Rampenlichter wird seit acht Jahren in Zusammenarbeit mit PATHOS München durchgeführt.

 

KOOPERATION

Das Fachforum ArtExchange wird in Kooperation mit dem Kulturreferat München/Musenkuss – Kulturelle Bildung für München und dem Netzwerk Forschung Kulturelle Bildung durchgeführt.

 

FÖRDERUNG

Das Festival wird unterstützt und gefördert von: Kulturreferat München, Sozialreferat/Stadtjugendamt/Jugendkulturwerk München sowie verschiedenen Stiftungen

PROGRAMMDETAILS

Programm├╝bersicht Rampenlichter 2015.pdf

 

TICKETS

Einzelticket ab 5 €, Familienticket ab 10 €, 5er Ticket ab 35 €
Tickets unter: www.rampenlichter.com/tickets oder 089-52300694

VORSTELLUNG
Do. 02.07.2015, 19:00 Uhr

FOTO

©Dr. Joachim Keller