Suche

DU GINGST FORT
ein Fahndungsformat von den Rabtaldirndln

Themen wie Landflucht und Rückkehr, Entfremdung und Heimatkonstruktionen haben bestimmt nicht nur „Wahlstädter_Innen“ schon des Öfteren beschäftigt. Auch die Rabtaldirndln sind einst aufgebrochen, um die beklemmenden und patriarchalen Strukturen in ihren Arbeits- und Familienverhältnissen hinter sich zu lassen. Aber irgendwann haben sie verstanden: das Land lässt dich nicht los. Auch nach jahrelanger Abwesenheit lassen sich die gewohnten Heimatreflexe immer noch abrufen.
Inspiriert vom Fernsehformat Aktenzeichen XY … ungelöst, beschäftigen sich die Rabtaldirndln in DU GINGST FORT mit Personen, die weggegangen sind und fahnden gewissermaßen nach Ihnen. Anstatt der selbstgewissen kollektiven Verbrecherjagd im Fernsehen, erzählen und spielen die Rabtaldirndln Elemente aus Gesprächen mit vermissten „Ausheimischen“. Was haben die zu sagen, die gegangen sind? Welche Bilder vom Land existieren eigentlich in der Stadt? Und warum gehen immer die besten weg? Davon können sie ein Lied singen.

BETEILIGTE

Konzept und Umsetzung: Die Rabtaldirndln, Ed Hauswirth // Performance: Barbara Carli, Rosi Degen, Bea Dermond, Gudrun Maier // Dramaturgie und Ausstattung: Georg Klüver-Pfandtner // Technik: Nina Ortner


Mit freundlicher Unterstützung von Land Steiermark, Stadt Graz und BKA

VORSTELLUNGEN
Di. 23.06.2015, 20:30 Uhr
Mi. 24.06.2015, 20:30 Uhr

FOTOS

©Nikola Milatovic