Suche

DIE WUTPROBE
durational performance / ein Projekt von ausbau.sechs

„Der Zuschauer wird zum Zuhauer!“ – In der durational performance DIE WUTPROBE bietet Ihnen ausbau.sechs die Möglichkeit, ihr Wutpotential zu erproben und öffentlich in Aktion zu übersetzen.

 

Destruktion   Auf der Bühne warten massenhaft Einrichtungsgegenstände, die von Ihnen in ihre Einzelteile zerlegt werden wollen. Die Bedingung: Ihre Wut und Sie müssen sich dabei einigen Regeln und Vorschriften unterwerfen, deren Einhaltung strengstens überwacht wird.

 

Restauration   Nach der Wut folgt der Wiederaufbau: Die zertrümmerten Gegenstände werden wieder zusammengesetzt, aus den Bruchstücken Ihrer Wut entsteht eine neue, wortwörtliche Ordnung der Dinge. Die Verantwortung dafür trägt ein spezialisiertes Aufräumkommando, dem bei der Arbeit zugesehen werden kann. Aber: Ist die Ordnung nur wiederhergestellt, steht sie Ihrer Wut – im Rahmen der Vorschriften – wieder völlig zur Verfügung.

DIE WUTPROBE wurde 2012 zum ersten Mal bei der PATHOS-Plattform für performative Befindlichkeiten in der gesellschaftspolitischen Aktion im Schwere Reiter gezeigt. Nun ist die Produktion als Gastspiel erstmalig am Teatermaskinen in Riddarhyttan, Schweden, zu sehen. Mit den Student_innen der dortigen Maskinenskolan erarbeitet ausbau.sechs das Konzept der Performance im Rahmen eines Workshops neu.

GASTSPIEL

Teatermaskinen in Riddarhyttan / Schweden: www.teatermaskinen.com

 

WEITERE INFOS

Zur Künstlerseite: www.ausbausechs.de

VORSTELLUNG
Fr. 29.05.2015, 16:00 Uhr