Suche

J.U.D.I.T.H.
ein Projekt von und mit Marja Christians und Isabel Schwenk

In ihrer Performance werfen die Performerinnen die Blicke der Zuschauenden konsequent zurück und hinterfragen strukturelle gesellschaftliche „Herr“schaftverhältnisse. Sie entwerfen gemeinsam mit dem Publikum machtkritische Handlungsoptionen und verqueerte Formen des Begehrens mit viel Körperschweiß und Komik!
In einer ständig wechselnden Bilderwelt bewegen und verformen sich die Körper der Performerinnen zwischen Geschlechter-, Mensch- und Tierdarstellung. Die Wahrnehmung der Zuschauenden und gängige Weltanschauungen können ins Wanken geraten, wenn Dildosaurier mit einem blutenden Kopflosen durch die Orgasmuslandschaft tanzen und die Vulva singt.
Gefährlich und wunderbar!

FÖRDERUNG

Gefördert von: Friedrich-Weinhagen-Stiftung, Sparkasse Hildesheim, JoyDivision, AstA der Universität Hildesheim, Institut für Theater, Medien und Populäre Kultur der Universität Hildesheim, Studentenwerk OstNiedersachsen in Zusammenarbeit mit Ayelén Cantini und cobratheater.cobra

VORSTELLUNGEN
Fr. 15.05.2015, 20:30 Uhr
Sa. 16.05.2015, 20:30 Uhr

FOTO

©Clemens Heidrich