Suche

Diskursrausch: das Fördermodell München
Kreative Ressourcen: neue Töpfe braucht die Stadt

Ausgangspunkt dieses DISKURSRAUSCH ist eine Aufforderung an das PATHOS München. Sie kam vom Kulturreferat und lautete: MACHT WAS und gemeint war damit natürlich, macht was, dass sich was ändert in Mùˆnchen, dass die Szene freischaffender KünstlerInnen zusammenrückt und sich dynamisiert. Aber wir haben da keine Illusionen: ändern kann das PATHOS München alleine wenig, ändern können wir die derzeitige Situation der inneren Zersplitterung und der mangelhaften Vernetzung nur gemeinsam. In diesem Sinne laden wir zu einem offenen Gespräch, bei dem alle Anwesenden zugleich TischrednerInnen sind. Ziel ist eine Bestandsaufnahme: Wie wollen wir
arbeiten? Wie sehen die vorhandenen strukturellen Angebote aus? Und wie werden sie wahrgenommen? Es geht darum, den Status Quo auf den Tisch zu legen und nach produktiven gemeinsamen Lösungen zu suchen. Eingeladen sind dazu explizit ALLE frei schaffenden Tanz- und TheatermacherInnen und VetreterInnen für frei produzierende Gruppen in München sowie all diejenigen, die strukturell mit dieser Szene verknüpft sind.
Anwesende: Marc Gegenfurtner, Dr. Daniela Rippl und Christoph Schwarz (Kulturreferat München) Sowie: Wolfgang Hauck und Uwe Bertram vom Verband Freie Darstellende Künste Bayern.

„Wir möchten ein Zeichen setzen, dass in der freien Szene Münchens ein kooperatives Miteinander möglich und gewünscht ist und die Probleme der Kunstlandschaft ebenso beschreibbar wie lösbar sind.“ DIE MACHE

Das finden wir gut. Ja, lasst uns zusammen ein Zeichen setzen und gemeinsam groß Denken.

 

Das bewährte Talk-Format DISKURSRAUSCH steht für Münchner Theaterszene-Gespräche mit nationalen und internationalen Gästen. Welche kulturpolitischen Themen sind gerade brandaktuell? Welche Produktion führt zu Diskussionen? Welche künstlerische Haltung interessiert uns genauer? DISKURSRAUSCH lädt Protagonist_innen und Expert_innen zum jeweiligen Thema ein, bringt die Positionen auf den Tisch, fragt nach, eröffnet Debatten und führt Diskurse weiter. Konkreter Anlass ist die Neuformulierung des Fördermodells darstellende Kunst 2016–2021 der Landeshauptstadt München.

Moderation: Barbara Balsei

Anwesende: Marc Gegenfurtner, Dr. Daniela Rippl und Christoph Schwarz (Kulturreferat München) sowie: Wolfgang Hauck und Uwe Bertram vom Verband Freie Darstellende Künste Bayern.

Freier Eintritt

BEGINN
Do. 26.02.2015, 18:00 Uhr

INFO

Weitere Informationen zum Verband Freie Darstellende Künste Bayern finden Sie unter: www.freie-theater-bayern.de