Suche

Professionell jammern in der Kultur- und Kreativwirtschaft

Im Rahmen der Jammertour 2017 der „Projektschrauber“ lädt das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München am Dienstag, 11. Juli, um 18 Uhr zur einem neuen Veranstaltungsformat der besonderen Art ins Kreativquartier München ein. Selbständige sind den ganzen Tag gefordert, stark und erfolgreich zu sein oder zumindest so zu tun. Das ist ab und zu anstrengend, aber gemeinsames Jammern hilft. Nach dem Jammern hat man wieder mehr Energie, sieht Auswege und kann sich wieder mit mehr Leichtigkeit und Spaß seinem Tagwerk widmen. Die Teilnehmenden lernen die besten Strategien und Tricks kennen, wie sie noch wirkungsvoller jammern können. Und: Im Austausch wird beraten, wie man am besten aus der Jammernummer wieder rauskommt. Dazu bringen die Projektschrauber Methoden aus Visionsarbeit, Projektmanagement, Coaching und Kommunikation mit, die die Teilnehmenden ausprobieren können.

Die Projektschrauber sind Katrin Pappritz und Yvonne Meyer. Sie sind selbst freiberuflich im Coaching ,Training sowie im Projekt- und Kulturmanagement tätig und aus voller Überzeugung und mit großer Freude selbständig. Als Projektschrauber begleiten sie mit einer sechsteiligen Seminarreihe Selbständige in Veränderungsprozessen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Sie findet im Kommandoraum des mucca (Munich Center for Community Arts) im Kreativquartier an der Dachauer Straße statt.

Anmeldung per E-Mail an kreativ@muenchen.de. Informationen im Internet unter www.projektschrauber.de, www.kreativ-muenchen.de und www.kreativ-muenchen-crowdfunding.de.

[veröffentlicht am 06.07.2017 in der Rathaus Umschau 126 / 2017]