Suche

Pressekonferenz zur Lage des Kreativquartiers

Angelika Fink in der Pressekonferenz vom 26.10.2017 (gesamtes Statement):

"Das Pathos hat als kleines Freie Szene Netzwerk in München Bundeskulturstiftungsgelder, EU - Förderungen, internationale Preise für herausragendes Design in Presse - und Öffentlichkeitsarbeit bekommen ein lokales und internationales Künstler*innen Netzwerk aufgebaut und Räume für die Freie Szene erschlossen, gedanklich, künst- lerisch und real. ... ABER, das hat ja alles keinem Auftrag entsprochen ist lediglich der eigenen Motivation entsprungen."

"Warum nochmal sollen die in eigener Motivation entstandenen Planungen, Netzwerke und Kreativräume nun dem Kulturreferat übergeben werden? Sind sie etwa doch wertvoll?"

"Vielleicht steht das Pathos einfach nur im Weg, wenn es an die Verteilung der Pfründe im Kreativquartier geht?"