Suche

Giesbert, Julia

1978 in Hanau geboren, ist Puppenspielerin und Schauspielerin. Nach einem abgeschlossenen Studium der Kommunikationswissenschaften in Berlin und Barcelona studierte sie von von 2004 bis 2009 an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin, Abteilung Puppenspielkunst.

Neben diversen Projekten an der HfS „Ernst Busch“ Berlin (bat-Studiotheater) arbeitete sie für Film und Fernsehen (ZDF, KIKA) und u. a. am Theater Freiburg (2007, „Peer Gynt“, Regie Jarg Pataki), am Kleist-Forum Frankfurt/Oder (2008, Maskenspiel in „Der Zerbrochne Krug“, Regie: Michael Vogel),  am Staatstheater Braunschweig (2010, „Miss Sara Sampson“, Regie: Anna Bergmann), am Schauspielhaus Bochum („Alice“, Regie: Anna Bergmann; „Jim Knopf“, Regie: Katja Lauken), am Staatstheater Oldenburg (2011, „Anna Karenina“, Regie: Anna Bergmann) und im Münchner Künstlerhaus (2010-2016, Figurentheaterproduktionen unter der Regie von: Georg Jenisch) und am Stadtstheater Malmö (2014, „Midsommernatsdröm“). 2015 entstand ein Puppenfilm für die Dauerausstellung „Grimmwelt“ in Kassel.

Julia Giesbert lebt in München.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Homepage von Julia Giesbert