Suche

ausbau.sechs

Die freie Münchner Theatergruppe ausbau.sechs, im Kern bestehend aus Linda Löbel und Sebastian Linz, wurde 2011 gegründet und erkundet partizipatorische Ansätze, performative Spiel-  und kollektive Arbeitsweisen. Im Zentrum der Arbeiten von ausbau.sechs steht immer der teilnehmende Zuschauer. Das Thema des jeweiligen Projekts wird künstlerisch nicht vor, sondern mit, am und im Zuschauer verhandelt – er wird selbst zum Performer, es geht um eine Konfrontation mit ihm selbst.

Neben Ewald Palmetshofers Monolog KÖRPERGEWICHT 17% (2011), in Koproduktion mit der Teamtheater Tankstelle, München) und der dokumentarischen Stückentwicklung ATLANTROPA (2013), im Rahmen der  Reihe next generation an der Schauburg, München) entstanden nach diesem Arbeitsprinzip die Performances DIE WUTPROBE (2012) im Rahmen der PATHOS-Plattform für performative Befindlichkeiten in gesellschaftspolitischer Aktion im Schwere Reiter, München), TRUTH AND DARE  (2013, im Rahmen von TU JEST POLSKA - TRANSPORT>festival  am PATHOS München) und  HOW TO DISAPPEAR COMPLETELY (2014), am PATHOS München. Darüber hinaus war TRUTH AND DARE als Gastspiel am theaterdiscounter Berlin (2014) und am MAD HOUSE Helsinki (2014) zu sehen; HOW TO DISAPPEAR COMPLETELY wurde 2014 beim Festival der freien Münchner Tanz- und Theaterszene, RODEO, gezeigt. DIE WUTPROBE ist 2015 zu Gast am Teater Maskinen (Riddarhyttan, Schweden).

Weitere Informationen finden Sie unter:

Weitere Informationen zu ausbau.sechs finden Sie unter: www.ausbausechs.de