Suche

Helfrich, Inga

Inga Helfrich ist in Riga, Lettland geboren. Zwischen 1987 und 1991 hat sie als Therapeutin an einer Fachklinik für Psychosomatik gearbeitet. Von 1993 bis 1997 .war  sie als Regieassistentin an den Münchner Kammerspielen und bei den Salzburger Festspielen tätig. Anschließend folgten
Assistenzen u.a. bei Peter Zadek, Leander Haußmann, Robert Wilson, Franz-Xaver Kroetz, Gerhard Polt. Weiterhin war sie engagiert als Schauspieldozentin an der Bayerischen Theaterakademie München. Seit 1997 arbeitet sie als Freie Regisseurin und seit 2001 entwickelt sie eigene Stücke. Sie führte unter anderem Regie bei  den Hörbüchern  „Der Tod des Fotografen“ mit Axel Milberg und „Die Deutsche Mutter“.


PRODUKTION AM PATHOS

DANTON IST TOT (2014)
17.–22. Januar, PATHOS transport theater
Wiederaufnahme der Büchner-Adaption von Inga Helfrich zum Thema Feminismus und weibliche Revolution.
Mit: Rosalie Eberle, Bettina Hamel, Bettina Hauenschild, Marie Koslowski, Linda Löbel, Laura Maire, Susanne Schroeder // Regie und Konzeption: Inga Helfrich // Ausstattung: Dorothée von Rosenberg Lipinsky // Dramaturgische Mitarbeit: Sebastian Linz

Weitere Informationen finden Sie unter: