Suche

Cohn, Isabelle

Die deutsch-israelische Schauspielerin und Klangkünstlerin Isabelle Cohn lebt und arbeitet seit 2015 in München. Sie ist Mitgründerin des Theaterkollektivs KOMMANDO PNINIM. 2016 spielte sie die Hauptrolle in „Holilend“ (Regie A. Kohn). Bis 2015 wirkte sie in Israel in zahlreichen Performances mit, wie etwa: „Gefangener Nr. 119104“ von Viktor Frankel im Rahmen des Israel Festivals (Jerusalem 2015); „Im Zeichen der Sprachverwirrung“, MusraraMix-Festival der Kunsthochschule Musrara (Jerusalem 2015): Solo-Tanzperformance; „Improvisationen“ im Konzert-Venue „HaMazkeka“ (Jerusalem 2014/15); verschiedene Projekte des Jerusalemer Künstlerkollektivs „BeitRek“ (Jerusalem 2012/13). Seit 2015 absolviert sie eine Schauspielausbildung bei TheaterRaum München.

PRODUKTION AM PATHOS
Weitere Informationen finden Sie unter: