Suche

Hunger&Seide

HUNGER&SEIDE, gegründet von Judith Al Bakri und Jochen Strodthoff, entwickelt seit 2006 kontinuierlich freie Produktionen mit einer starken und eigenwilligen Ästhetik. Als etablierte Münchner Performancegruppe arbeitet HUNGER&SEIDE in jeweils unterschiedlichen Teamzusammensetzungen, wobei eine Kontinuität in den Kollaborationen zur Vertiefung der Arbeitsprozesse ein Grundgedanke ist. Die dreiköpfige künstlerische Leitung - Judith Al Bakri, Jochen Strodthoff, Barbara Balsei – steht für die Herausforderung der Stückentwicklung. Wir ziehen ungewöhnliche, leicht verschobene Muster durch unsere Gesellschaft und kommen so zu neuen Lesarten. Das nennen wir das HUNGER&SEIDE-Prinzip.

HUNGER&SEIDE wird u.a. gefördert durch die dreijährige Optionsförderung der LH München, die dreijährige Konzeptionsförderung des Fonds Daku Berlin und den Bezirk Oberbayern. 2009 wurde HUNGER&SEIDE für das Berliner Theatertreffen vorgeschlagen und war 2011 als Artists in Residence zu Gast in der Bremer Schwankhalle. Seitdem folgten nationale wie internationale Gastspiele und Festivaleinladungen. 2012 wurde HUNGER&SEIDE in Berlin mit dem George-Tabori-Förderpreis und einer Residenz von „Mecklenburg inspiriert“ ausgezeichnet. Ein fester Koproduktionspartner ist das Muffatwerk.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Weitere Informationen zu Hunder&Seide finden Sie unter: www.hungerundseide.de