Suche

SPEECH_LAB
von Tomma Galonska

Die Regisseurin und Schauspielerin Tomma Galonska untersucht im Austausch mit anderen Künstlern ‚Gesprochene Sprache‘ als Medium zeitgenössischer Performancekunst.

 

Teil 1 _ Text und Körper
25. Mai - 31. Mai

Die Performerin Judith Al Bakri (von HUNGER&SEIDE) die Dramaturgin Beate Zeller und Tomma Galonska befragen in der ersten Woche das Verhältnis zwischen Körper und Text. Welche Rolle spielt der Körper beim Entwickeln eigener authentischer Texte? Und welches Formenvokabular entsteht, wenn der performative Zugriff auf Text vom Körper her entwickelt wird? Ausgehend von diesen Fragstellungen werden an zwei Tagen Arbeitsmodule erarbeitet, die an den drei folgenden Tagen mit Gästen weiter entwickelt werden.

Siehe: Ausschreibung / Call for participants 27. - 29. Mai

 

Teil 2_ Text und Musik
01. Juni - 06. Juni

In der zweiten Woche beschäftigen wir uns in zwei Modulen mit spezifischen Fragestellungen zu Text und Musik.

 

Spoken Sound
Der Bratschist Gunter Pretzel und Tomma Galonska begeben sich auf die Suche nach dem ‚sprechenden Ton’ und versuchen eine Engführung von Sprechstimme und ‚sprechendem‘ Streichinstrument. Dieser ‚Spoken Sound‘ soll Grundlage werden für eine Sprechinstallation zu dem bekannten Salomon-Textes „Alles hat seine Stunde.“

 

Sprech-Akt und Liedkomposition
Tomma Galonska beschäftigt sich seit einigen Jahren mit der Komposition von Sprech-Akten, die nicht in unserem Notensystem notierbar sind. In den Jahren 2009-10 entstand in Zusammenarbeit mit dem Komponisten Sidney Corbett und der Mezzosopranistin Martina Koppelstetter erstmals eine Textvertonung, in der Liedkomposition und die Komposition von Sprech-Akten verflochten wurden. (Zu dem Lyrikzyklus »vor dem verschwinden« der Münchner Autorin Andrea Heuser) Dieser Ansatz soll hier neu aufgegriffen und weiter entwickelt werden.

Die Arbeitsmodule zu »Text und Musik« sind nicht als offene Seminare konzipiert.
Wer an den Themen interessiert ist, kann aber gerne Kontakt aufnehmen und nach Absprache zu den Proben kommen.

BIOGRAPHISCHES

 

Tomma Galonska ist Schauspielerin, Regisseurin und Performancekünstlerin. Sie arbeitet schwerpunktmäßig zu den Themen Sprache und Körper, performative Sprache als Medium der Gegenwartskunst und neue Rezitation.
www.tommagalonska.com


Judith Al Bakri ist Schauspielerin, Regisseurin und Performancekünstlerin. Sie gründete mit Jochen Strodthoff die etablierte Münchner Performancegruppe HUNGER&SEIDE. 
www.hungerundseide.de


Beate Zeller ist Theaterwissenschaftlerin und vielfältig tätig als Dramaturgin und in der künstlerischen Beratung für Theater- und Tanzprojekte.
www.beatezeller.de/pressearbeit.htm


Gunter Pretzel ist Bratschist bei den Münchner Philharmonikern und darüber hinaus bekannt als Solist und Kammermusiker in der klassischen und zeitgenössischen Musik und als Veranstalter von musikspezifischen Symposien.
http://peltzer-pv.de/bio.html


Sidney Corbett ist ein US-Amerikanischer Komponist Neuer Musik, E- Gitarrist und Professor für Komposition an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim.
www.sidneycorbett.de


Martina Koppelstetter ist eine gefragte Interpretin für zeitgenössische Musik. Sie ist regelmäßiger Gast bei der Münchener Biennale für modernes Musiktheater und trat wiederholt bei dem A.DEvantgart-Festival, bei Konzerten der Reihe „das neue werk“ des NDR in Hamburg und „musica viva“ des BR in München auf.
www.koppelstetter.com/biografie.html

WEITERE INFOS

www.tommagalonska.com

Anmeldung: info@tommagalonska.com

 

DAUER

25.05. - 07.06.2015

Start
Mo. 25.05.2015, 19:00 Uhr